9. Int. Deutschlandmeeting

13.-16.5.2010 / Hockenheimring

Das Hotel in der Südtribüne des Hockenheimrings war die Basis in 2010. Am Anreisetag wurde ein Sicherheitstraining im ADAC-Fahrsicherheitszentrum angebote, das von 16 Teilnehmern genutzt wurde.

Der Freitag war einer Ausfahrt durch das nördliche Baden-Württemberg vorbehalten. Leider gab es den ganzen Tag leichten Sprühregen (außer, wenn es richtig regnete), wodurch kaum ein Verdeck geöffnet wurde, und kalt war es auch noch. Das Mittagessen wurde in historischem Ambiente auf der Burg Hornberg hoch über dem Neckar, bekannt durch den Götz von Berlichingen, eingenommen. Am Abend wurden wir im Hotel Motodrom mit einem leckeren Buffett verwöhnt.

Am Samstag war zunächst Ausschlafen angesagt, manche  nutzten die Zeit zu einem Abstecher ins Museum am Hockenheimring. Dann startete die "Insider-Tour. Von fachkundigen Führern wurde in zwei Gruppen der Hockenheimring erklärt. Dazu gehörten Besuche des VIP-Bereichs der Südtribüne, die Mercedes-Tribüne und das Podest, auf dem die Siegerehrungen stattfinden. Nach der Führung war wieder Spaß im Auto angesetzt: Die Instruktoren vom ADAC hatten drei Stationen vorbereitet, bei denen autofahrerisches Geschick gefragt war. Zum Glück blieb der Tag trocken, wenn auch nicht gerade warm. Das Abendessen gab es als BBQ in der Box Nummer 1, in der schon Schumis Mechaniker am Ferrari geschraubt haben.

Am letzten Tag zeichnete Tom für die Abschlußtour verantwortlich. Von Hockenheim aus ging es nach Bad Dürkheim. Über winzige, kurvige Straßen ging es hoch und runter durch die Pfalz, bis man schließlich im "Bad Dürkheimer Risenfaß" ankam, wo bei einem leckerem Mittagessen das Meeting ausklang.

Deutschlandmeeting 2010

Covid-Info

Aktuelle Covid-Information (Stand: Oktober 2021) zur 2G-Regel bei Meetings des bcd

Login

Suche

Facebook